HyperSurvey

Platz 1: HyperSurvey

Den mit 3000 Euro dotierten ersten Platz der Geschäftsideen belegen die Wissenschaftler Joost de Haan, Raja Kandukuri und Guy Rigot vom Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie mit HyperSurvey. Ausgestattet mit einer intelligenten, selbstlernenden Software kann die Unterwasserkamera HyperDiver um ein vielfaches schneller, effizienter und präziser Daten über den Meeresboden erfassen als herkömmliche Technologien. Darüber hinaus ist die Software in der Lage, Daten erstmals vollautomatisch und objektiv bis in Detail zu analysieren und sie in Form von Karten, Tabellen oder Statistiken darzustellen. Das Angebot von HyperSurvey umfasst die Vermietung und den Verkauf von HyperDiver sowie Auftragsarbeiten. Die HyperDiver-Software produziert automatisch Berichte, Karten und Gutachten der erhobenen Daten und kann diese unter komplett neuen Aspekten, auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt, aufbereiten. Mit diesem Angebot richtet sich HyperSurvey an Behörden, Nationalparks und Umweltorganisationen, Forschungseinrichtungen sowie Ingenieurbüros und private Entwickler. Der nächste Schritt für die Gewinner steht schon fest: Die Teilnahme am EXIST-Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

www.hypersurvey.com