BitMoin

Platz 3: BitMoin, Leonard Pust

IT Experten prophezeien der Technologie Blockchain einen ähnlichen Einfluss auf Wirtschaft und Gesellschaft, wie es zuletzt das Internet vermocht hat. Bereits jetzt experimentieren viele Unternehmen aus der Logistik-, Energie- und Gesundheitsbranche mit der Blockchain-Technologie. Doch nur wenige Menschen können erklären, was eine Blockchain überhaupt ist. Denn abgesehen vom Hype um die Kryptowährung Bitcoin ist sie im Alltag der Menschen noch unsichtbar. Unter dem Namen „BitMoin" bietet Leonard Pust, Doktorand an der Universität Bremen, deshalb fundierte Vorträge an, in denen die Blockchain-Technologie, das System Bitcoin sowie ihre Chancen und Potenziale anschaulich und verständlich erklärt werden. Zusätzlich sollen Seminare und Webinare im Kryptobereich sowie eine umfassende ICO-Beratung das Angebot erweitern. Dabei kommt Leonard Pust gar nicht „aus der Nerd-Ecke“, wie er selbst sagt. Er ist von der Technologie begeistert, brennt für das Thema. „Weil es mich selbst interessiert hat, habe ich mich reingefuchst“, sagt er. „Außerdem kann ich gut erklären. Mir macht die Vermittlung von Wissen großen Spaß.“ Beste Voraussetzungen für seine Geschäftsidee. Jetzt steht für ihn vor allem Networking auf dem Programm. Der Name BitMoin basiert übrigens auf einem ständigen Versprecher der Oma seiner Verlobten. Pust: „BitMoin – das passt zum Thema und zu Bremen.“

www.bitmoin.de